Ecstasia - ein Spiel zur Suchtprävention

Ecstasia ist ein Brettspiel für 4-24 Personen ab 13 Jahre - einsetzbar in Schule, Jugendarbeit, Elternarbeit und Fortbildung. Es braucht 45 Minuten bzw. 90 Minuten Spielzeit. Produziert in Zusammenarbeit mit dem Ravensburger Verlag.
Sinn und Zweck des Spiels ist es, mit Jugendlichen und ihren Bezugspersonen ins Gespräch zu kommen: über Ansichten und Erfahrungen, Wünsche und Träume, Vorstellungen vom Leben. Dazu gehört auch der Umgang mit Tabletten und Ecstasy, mit Leistungserwartungen, Erfolg und Misserfolg.
Ecstasia befördert Informationen (check up-Karten), regt an, was zusammen zu tun (action-Karten), zuzuhören, miteinander zu reden und neue Wege zu suchen (statement-Karten).
Kurzum: ein Beitrag zur Förderung von Wissen und Sozialkompetenz.
Die 76-seitige „Gebrauchsanleitung“ enthält neben umfangreichen Hintergrundinformationen die „richtigen“ Antworten auf Fragen und Aufgaben (Karten), weiterführende Übungen, Kopiervorlagen, Adressen.
Ecstasia ist ein Stück praktizierte europäische Suchtprävention.
In Luxemburg ist das Spiel bereits an allen weiterführenden Schulen eingeführt.

HerausgeberInnen
Landeshauptstadt Saarbrücken und Förderverein Gesundheitsförderung Saarbrücken e.V.
Redaktion
Rolande Fellerich und Therèse Michaelis,
Centre de prévention des toxocomanies Luxembourg;
Ute Müller-Biehl, Spielpädagogin,
Franz Gigout, Spielpädagoge,
Angelika Kraus, Landeshauptstadt Saarbrücken

Wie spielt man Ecstasia?

Wo gibts Ecstasia?

 

 

 

 

 

 

Startseite

Impressum